Jürgen Domian

Dämonen

"Die Stille und der Tod, das sind meine Themen - mit Hansen gehe ich ihnen auf den Grund." (Jürgen Domian)

Ein Mann hat das Leben satt. Er ist gesund, nicht depressiv. Er hat einfach genug. In einer Winternacht in Lappland will er sich nackt in den Schnee legen und sterben.
Schon im Sommer bricht er auf in den Norden. Doch statt den Frieden des Abschieds bringt dieser Rückzug den Kampf: Die Dämonen der Stille fallen ihn an.

Die Geschichte eines angekündigten Todes

Verlagsinformation Borromedien

Esther Lübke, Michael Dreeschmann

Die Aufräumprofis

Wer kennt das nicht: Sie müssten eigentlich dringend mal wieder aufräumen, verschieben es aber immer wieder aus Neue. Dabei liegt das Problem gar nicht darin, dass man einfach zu faul ist: Finden Sie heraus, welcher Chaos-Typ Sie sind, und machen Sie den inneren Schweinehund zu Ihrem Verbündeten! Dieser Ratgeber zeigt Ihnen neue Wege, wie Sie Raum für Raum stressfrei Ordnung schaffen und den Haushalt in den Griff bekommen, ohne sich zu verzetteln, und dabei Ihr inneres Gleichgewicht wiederherstellen. Auch das Aufräumen mit Kindern lässt sich entspannt und ohne Quengeln gestalten.
Mit den erfahrenen Aufräum-Coaches Esther Lübke und Micki Dreeschmann gelingt es Ihnen fast spielerisch, Unordnung von vornherein zu vermeiden und mehr Platz für ein behagliches Wohngefühl zu schaffen. Das Fazit: Nie wieder ein schlechtes Gewissen und mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben!

Verlagsinformation Borromedien

Christine Westermann

Manchmal ist es federleicht

Kann man Abschiednehmen lernen?
Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele Menschen von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen zu einer häufig geübten Praxis wird, gelingt ihr ein offener, zugewandter Blick darauf. Mit unnachahmlichem Charme und Witz erzählt sie, wie es dazu gekommen ist."Zur letzten Sendung komme ich nicht", sagte Christine Westermann scherzhaft schon Jahre, bevor an ein Ende der von ihr und Götz Alsmann moderierten preisgekrönten Fernsehsendung "Zimmer frei" auch nur zu denken war. So tief saß ihre Angst vor drohenden Abschieden, dass sie sich nur mit Humor oder totaler Verdrängung zu helfen wusste. Der Humor ist geblieben, aber Christine Westermanns Umgang mit dem Thema Abschied hat sich tiefgehend gewandelt. In ihrem Buch erzählt sie von großen und kleinen Verlusten. Wie schwer wiegt der Abschied von einem Freund, von dem man sicher war, dass er einen überleben würde? Wi
e leicht kann es sein, eine Stadt, einen Wohnort hinter sich zu lassen, um neu zu beginnen? Wie schwer ist es, an sich selbst zu bemerken, dass Schönheit und Attraktivität verblassen?Natürlich ist die Furcht vor Verlust noch immer dabei, sie wird jedoch gepaart mit neuem Mut, Veränderung anzunehmen. Anekdotenreich, ernst und selbstironisch zugleich erzählt Christine Westermann von Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.

Verlagsinformation Borromedien

Tim Pröse

Hallervorden - Ein Komiker macht ernst

"Ich bin privat ein scheuer Mensch. Der Autor Tim Pröse hat es geschafft, mich zu öffnen. Manche Dinge, nach denen er mich gefragt hat, überraschten mich. Nicht nur seine Fragen, sondern auch meine Antworten. Einiges, was ich im Leben tat, und vor allem warum ich es tat, war mir zuvor selber nicht so klar." (Dieter Hallervorden)

"Palim, palim!" - Als Didi hat er Generationen von Fernsehzuschauern zum Lachen gebracht. Und sich jahrzehntelang danach gesehnt, mehr als "nur" Komiker sein zu dürfen. Mit über 70 Jahren, wenn die meisten Menschen längst in Rente sind, übernahm Dieter Hallervorden das Schlosspark Theater in Berlin. Und in den letzten Jahren überraschte er viele Millionen Kinozuschauer als Charakterdarsteller in "Sein letztes Rennen" oder "Honig im Kopf".
Tim Pröse hat sich auf die Spuren dieses Werdegangs begeben. Für sein biographisches Porträt hat er Hallervorden lange begleitet und zahlreiche Gespräche mit ihm geführt - ebenso mit seiner Lebensgefährtin und seinem Soh
n, mit Weggefährten, Freunden und prominenten Kollegen. Er hat Hallervorden auf dessen privater Insel in der Bretagne besucht, auf die sich der Künstler seit Jahren regelmäßig zurückzieht. Entstanden ist eine stark erzählte und persönliche Annäherung an den empfindsamen und selbstkritischen Menschen Hallervorden. Ein besonderer Blick auf einen außergewöhnlichen Lebensweg und ein Buch, das eine der größten Fragen beantwortet: Wie wird man einfach nur man selbst?

Verlagsinformation Borromedien

Rita Falk

Arnika und Bohnerwachs

Der Franz: Also Oma, muss das jetzt sein?
Die Oma: Ja!
Oma Eberhofer lässt sich bei ihren Haushaltstipps nicht reinreden und schon gleich gar nicht vom Franz. Ob's ums Kochen, Putzen, die Körperpflege oder die Schönheit geht: Zu jedem Thema weiß die Oma Rat. Wie man angebrannten Kuchen noch retten kann, Rotweinflecken aus Tischdecken rausbekommt - oder Seife selber macht. Wenn sich nur der Franz, die Susi, der Simmerl und der Papa nicht immer überall einmischen würden ...

Verlagsinformation Borromedien